Corona = Neue Normalität?

Es  ist nichts mehr wie es war.

Das Jahr 2020 sollte ein besonderes werden…der Beginn eines neuen Jahrzehnts, so dachte ich und sicherlich sehr viele Menschen in Deutschland ebenso.

Schon früh begann ich mit der Urlaubsplanung, wann wird die Wohnung renoviert, anderes Auto ja oder nein, Geburtstage, Familienfeste planen… das Übliche halt.

Dann kam CORONA !!

Verbunden mit schrecklichen  Bildern aus  Europa und der ganzen Welt. Ich schwankte zwischen Entsetzen, Sorge, einem  Gefühl von Ohnmacht und anfänglicher Ratlosigkeit.

Von der  täglichen Flut von Informationen in den Medien emotional wie erschlagen, stieg allerdings ein Gefühl von Misstrauen in mir auf. Wie umgehen mit den täglichen Zahlen, Hochrechnungen, zahlreichen Interviews der Politiker, Virologen, Ärzten und und und…

Bis zum heutigen Tage: Corona,Corona,Corona…..  

Mein Misstrauen weiter ansteigend, ließ mich unterschiedlichste Informationen finden, Meinungen vergleichen, Reden von Politikern genauer anzuhören, und mein Wissen über diesen „neuerlichen“ Virus zu vertiefen. Mit dem Ergebnis, meine Zweifel an der Panikmache bzgl. Sterblichkeitsrate in Deutschland wurden bestätigt. Diesen Wahnsinn mit seinen Einschränkungen, Verboten, Maßregelungen ist für mich nicht medizinisch, sondern ideologisch zu begründen.Der gutgläubige Bürger vertraut den Anordnungen der Regierung zum „Schutz“ der Menschen, insbesondere der älteren Generation. Jedoch nicht alle!

Was folgte: Seniorenheime gleichen Festungen, Krankenhäuser aufgerüstet mit Intensivbetten, vergeblich wartend auf schwerst infizierte Corona-Patienten, Kitas und Schulen geschlossen, die Wirtschaft fast lahm gelegt – u.v.m.

Der  „Lockdown“ war ausgerufen.

Das Schlimmste aber ist die Auslegung der sogenannten Pandemie, die fast alle Regelungen rechtfertigt, und verpflichtend  für uns Bürger zur Anwendung kommen.

Nun mag und darf jeder seine persönliche Meinung zur Situation sich gebildet haben, das ist auch gut so. Jedoch hinterlässt diese Panikmache Spuren in unserer Gesellschaft.

Unsicherheit im Umgang miteinander, Kontaktverbote, Zukunftsängste, Sorge um den Job, bis hin zur Angst vor Arbeitslosigkeit treibt die Menschen um.

Es wird unruhig in unserem Land, Unmut macht sich breit, und auf den Strassen wird demonstriert. Viele Menschen fühlen sich ihrer Freiheit beraubt, das Grundgesetz ist ausgehebelt. Die Reaktion der Politik: massive Polizeipräsenz, Verhaftungen von sich korrekt verhaltenen Demonstranten und deren  Verunglimpfung durch die öffentlich-rechtlichen Medien als Rechtsradikale, Verschwörungstheoretiker, Corona-Leugner.

Was ist nur los in unserem Land??

Besonders die Maskenpflicht spaltet die Gesellschaft in verschiedene Kategorien:

– die besonders Ängstlichen, welche nie ohne Maske gehen, ja sogar allein im Auto fahrend  diese tragen. 

– die Menschen, welche nur beim Einkauf Masken tragen, und es durchaus als richtig ansehen.

– und Menschen, die überall! wo Maskenpflicht herrscht, den Unmut über diesen „Unsinn“ kundtun. Zu denen zähle ich.

Viren lassen sich nicht hinter Mund-Nasentüchern = „Maulkorb“ verstecken. Sie machen auch keinen Unterschied zwischen einem Auto und einem Möbelhaus, welches zuerst wieder geöffnet werden darf. Viren kennen keine Grenzen zwischen Ländern.

Sie begleiten uns unser Leben lang , auch mit nicht immer beherrschbaren Folgen.

Nun hören wir von weiteren Lockerungen und gleichzeitig den stetigen Fingerzeig, aber wenn ……. die Infektionszahlen wieder steigen, dann……. 

Was gehen wir mit solchen Aussagen der Politik um?

Wir sehen die katastrophalen Folgen in der Wirtschaft, die sozialen Verwerfungen in der Gesellschaft, die Auswirkungen für uns Bürger.

Wie die Zukunft aussehen wird wissen wir alle nicht. Aber klar ist, das Leben vor CORONA bekommen wir nicht mehr zurück! Jetzt haben wir die

NEUE NORMALITÄT

Die Zukunft wird zeigen inwieweit die Politik entscheidet, ob wirklich im Sinne für uns, die Bürger. Ich bleibe skeptisch, aber nicht ohne Hoffnung.

Von verschiedensten Szenarien  hören wir, Hilfsgelder und Konjunkturprogramme werden vielversprechend angekündigt, die Politik gibt sich staatsmännisch überlegen !

Mir fällt dazu der alte Spruch ein:

„Alles frisch auf dem stinkendem Tisch“. Schauen wir mal…

Ehrliche Gedanken von 

Stephanie

Meine kurzen Einschätzung der Lage ist ganz persönlich und in Sorge um unser schönes Land geschrieben . 

Über Kommentare würde ich mich sehr freuen.

Foto: Pixabay, S.S. 19.05.2020

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on vk
Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Copyright „Unser Deutschland“ 2020

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen