Macron, Merkel und die Weltregierung. Eine unheilvolle Verbindung. Ein Kommentar....

Der französische Staatspräsident Macron ist eine unheilvolle Mischung aus Sozialismus und Kapitalismus! Die Ziele seiner „Regentschaft“ waren dadurch eigentlich absehbar.

Die „Einrichtung“ eines EU-Finanzministers sollte da nur der erste Schritt eines Weges zur Auflösung der Nationalstaaten, und damit des Entzugs einer Kontrolle durch die Parlamente, eben dieser Staaten sein. Der wirtschaftlich stärkste Staat in Europa ist wohl unbestritten Deutschland, und dieses Deutschland benötigt man zur Finanzierung dieser Ziele, und muss damit unbedingt entsprechend auf die kommenden weiteren Schritte zu einem Zentralstaat vorbereitet werden.

Die Politik von Frau Merkel trägt in ihrer Zerlegung der inneren Stärke unserer Heimat wunderbar dazu bei. Beide Politiker tragen eben sozialistische und kapitalistische Züge in sich, was beides das „Ideal“ der Internationalisierung beinhaltet, und ebenfalls der Steuerung der Wirtschaft und Finanzwelt „von oben“.

Merkel zerstört planmäßig jede konservative Politik, die einem Weg einer Gleichmacherei in Europa und der Welt entgegen wirken könnte.

Macron, der der Sozialistischen Partei entstammt, und ein Investmentbanker zu „Rothschilds Gnaden“ war, wirkt mit an einer Politik, die ähnlich wie in China mit einer scheinbaren sozialen Seite behaftet, mit dem Ziel einer zentral gesteuerten Welt, welche nur der Finanzwelt nutzt. Die Internationalisierung unter der „Fahne der Vielfalt“ ist hierbei eher eine Gleichschaltung im Sinne genau des Ziels einer Weltregierung, die am Ende der Politik der „Gleichschaltung“ stehen soll.

Unsere „Bundeskanzlerin“ hat es nun geschafft, die Altparteien auf eine gemeinsame Linie, ähnlich der Blockparteien zu bringen, und Merkel und Macron sind inzwischen zu einer unheilvollen Verbindung für Europa verschmolzen.

Jede Politik, die dem eigenen Volk dient, wird im Zuge der „Programmierung“ zum Weltbürger diffamiert und alle Politiker, auch die in anderen Ländern, die diesem Weg folgen, als populistisch gebrandmarkt.

 

Titelbild Pixabay Collage, A.H. 31.07.2020

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on vk

Wir freuen uns über Deinen Kommentar

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Copyright „Unser Deutschland“ 2020

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen