Kinder in Nöten: So krank macht Corona

Kinderärzte schlagen Alarm: In der Corona-Krise beobachten sie eine Zunahme körperlicher und vor allem seelischer Beschwerden. Schul- und Kitaschließungen sowie Kontaktbeschränkungen belasten besonders die Psyche unserer Kleinsten.

Dies ist das Ergebnis einer Studie, welche die pronovaBKK im Juni und Juli 2020 durchführte. Dabei wurden 150 niedergelassene Kinderärzte (Pädiater) befragt. Die „Homeschooling und Gesundheit 2020“-Studie fand heraus, dass besonders Kinder im Alter von 6 – 12 Jahren betroffen sind. 

Antriebslosigkeit, Rückzug, Reizbarkeit und sogar Angststörungen wurden beobachtet. Weiterhin traten bei vielen Kindern vermehrt Bauchschmerzen, Depressionen, Kopfschmerzen sowie Konzentrationsstörungen auf.

Kinder leiden besonders unter den Beschränkungen der Krise

Von den Einschränkungen waren die Kinder besonders stark betroffen, da die Einschnitte in ihren täglichen Ablauf eminent waren. Es mangelte an Freizeitmöglichkeiten wie Sport, das Treffen mit Freunden, dafür nahmen die Zeiten vor dem Computer zu. Homeschooling war das Zauberwort. 

Jetzt, da die Kinder ebenfalls eine Mund- Nasenschutzmaske auch in Schulgebäuden und während des Unterrichtes tragen sollen, verstärkt sich diese Problematik nochmals. Kinderseelen sind halt sehr verletzlich, deshalb sollte man vorsichtig mit ihnen umgehen. Das was momentan geschieht ist jedoch das genaue Gegenteil davon.

Unser Gesundheitsminister Spahn will die Jüngsten schon bei Corona-Verdacht innerhalb der Familie „isolieren“. Bei Nichtbefolgung drohte das Amt sogar damit, die unter 11-Jährigen aus der Familie zu nehmen. Das sorgte natürlich für enorme Aufregung, vor allen Dingen bei den Eltern, die lautstark protestierten. 

Hierbei handle es sich eindeutig um „seelische Grausamkeit“ sowie „akute Kindeswohlgefährdung“, so Mitgründerin der bundesweiten Initiative Familien in der Krise, Diane Siegloch. Es werde insgesamt die Verhältnismäßigkeit der Maßnahmen angezweifelt. Dagegen werde man sich zur Wehr setzen. Man hat neben den Gesamtproblemen das Kindeswohl völlig aus den Augen verloren. Hier lesen sie einen kleinen Auszug der pronovaBKK zu dem Thema:

Die  Ärzte üben deutliche Kritik am staatlichen Vorgehen während der Corona-Krise im vergangenen Schuljahr. Die Politik habe das Kindeswohl bei der Festlegung der Einschränkungen und auch bei den Beschlüssen zur Lockerung zu wenig beachtet, meinen 78 Prozent der befragten Ärzte. 71 Prozent teilen die Einschätzung, dass derart starke Einschränkungen für Kinder nicht noch einmal verhängt werden können. Mit einem Infektionsrisiko durch Kinder müsse eine Gesellschaft leben.

Die Ärzte verweisen auf die negativen Folgen, die Schul- und Kitaschließungen sowie Kontaktbeschränkungen für die gesunde Entwicklung junger Menschen hätten. Das ließe sich in den Praxen beobachten: Eine Mehrheit der Pädiaterinnen und Pädiater spricht von einer Zunahme seelischer Leiden bei jungen Patienten infolge der Corona-Einschränkungen. 68 Prozent rechnen mit Corona-bedingten Traumata bei Heranwachsenden. „Kindern und Jugendlichen wurde ihr gewohnter Alltag genommen, vertraute Strukturen brachen weg. Für viele eine einschneidende Erfahrung, die sie noch lange beschäftigen wird“, sagt Gerd Herold, Beratungsarzt bei der pronova BKK. „Bei der Entscheidung über Einschränkungen zur Eindämmung der Pandemie dürfen auch die zum Teil gravierenden gesundheitlichen Folgen für Kinder nicht übersehen werden.“

 

Es weiß niemand wie lange diese Krise andauern wird. Auf ein baldiges Ende darf wohl nicht gehofft werden, da unsere „Regierung“ zurzeit Entscheidungen trifft, welche nur den Schluss zulassen, dass wir mit der Pandemie noch einige Zeit leben sollen. Das dies alles nur negative Auswirkungen sowohl für unsere Wirtschaft, unsere Sozialkassen, als auch auf die psychische Gesundheit aller Bürger hat, scheint momentan nur als Kollateralschaden gesehen zu werden. Menschlichkeit, Empathie uns Bürgern gegenüber – Fehlanzeige!

Titelbild Pixabay, R.S. 22.08.2020

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on vk

Wir freuen uns über Deinen Kommentar

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Copyright „Unser Deutschland“ 2020

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen