Bald Schusswaffengebrauch gegen Maskenverweigerer?

Die Grippesaison hat in Deutschland begonnen. Man trifft logischerweise immer mehr verschnupfte Menschen auf der Straße, die sich ängstlich schon das Husten verkneifen. Hauptsache nicht auffallen in der Masse. Droht sonst Quarantäne? Es geht rund in unserem Ländle. 

Auch unsere hoheitlich tätigen Beamten haben Schwierigkeiten die Einhaltung der Corona-Regeln pflichtgemäß und korrekt zu kontrollieren. Zu viel Personal wird abgeordnet um friedliebende Bürger auf angemeldeten Demonstrationen zu erschrecken. Das kann und darf natürlich nicht sein. Was also tun?

In Baden-Württemberg möchte die CDU aus diesem Grunde zur Unterstützung „ehrenamtliche Helfer“ einbinden, um das Virus endlich einzudämmen. Der Einsatz des „Freiwilligen Polizeidienstes“ soll es sein. Dies wird im Stuttgarter Landtag gefordert. 

Die rund 670 ehrenamtlichen Kräfte könnten helfen, die Zahl der Neuinfektionen wieder auf ein beherrschbares Maß zu reduzieren, sagte der innenpolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Thomas Blenke, gegenüber der Deutschen Presse-Agentur.

„Polizeifreiwillige könnten vor Ort auf den Straßen und Plätzen auf die Menschen zugehen und sie von der Notwendigkeit der neuen Corona-Kontaktbeschränkungen überzeugen“, so Blenke laut SWR aktuell.

Nun stelle man sich vor Hilfssherriff trifft auf Maskenverweigerer. Diese sind zwar keine Beamten und nur eingeschränkt ausgebildet, tragen aber Dienstwaffe und Uniform. Die Grundausbildung für die Polizeifreiwilligen umfasst 84 Stunden, die Fortbildung jährlich 18 Stunden. Da kann man sich nur an den Kopf fassen. Die CDU will die Freiwilligen einsetzen, um die richtige Polizei von einfachen und ungefährlichen, aber durchaus zeitraubenden Aufgaben wie z.B. Verkehrserziehung zu entlasten,….und eben die gefährlichen Maskenverweigerer endlich in die Schranken zu weisen. Und das notfalls mit Waffengewalt?

„Der Laie würde den Unterschied gar nicht bemerken: Denn der Freiwillige Polizeidienstler sieht aus wie ein ganz normaler Polizist, so die „BILD“. Das klingt ja beruhigend.

Dann auf eine friedliche Zukunft. Mal sehen was für Typen in Polizeiuniform uns demnächst auf Demonstrationen begegnen. Wäre eine schusssichere Weste angebracht?

Titelbild Pixabay, R.S. 27.10.2020

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on vk

Wir freuen uns über Deinen Kommentar

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Copyright „Unser Deutschland“ 2020

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen