Kurz notiert:

Leichensäcke im Discounter?

So manch einer war sicherlich erstaunt, irritiert oder gar geschockt, als er sich die Angebote bei „REAL“ anschaute. Eigentlich ist man von einem Lebensmittel-Discounter gewöhnt auch Lebensmittel im Angebot zu finden. Hier jedoch ging das Angebot über das erträgliche Maß hinaus, man fand…..Leichensäcke! Gerade in Corona-Zeiten ist das an Geschmacklosigkeit nicht mehr zu überbieten. 

Unser Team hat sich richtig erschrocken, sodass ich beschloss den Discounter anzuschreiben.

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

ich entdeckte heute mit Entsetzen in Ihrem Onlineangebot : Leichensäcke für den Preis  von 43,08 EURO , es seien auch nur noch 3 Stück vorhanden.

In Zeiten von Corona ist dieses Verkaufsangebot an Geschmacklosigkeit nicht mehr zu übertreffen.

Meine Fragen an Sie:

  1. Welchen Kundenstamm möchten Sie ansprechen, sich einen Leichensack zuzulegen ?
  2. Gibt es Bedarfsstudien zu Ihrem Angebot der Leichensäcke?
  3. Gibt es Ihrerseits Statistiken, von welchem Kundenklientel diese Leichensäcke erworben werden ?
  4. Sind Sie wirklich der Meinung, das Normalbürger diese Art von Verkaufsstrategie akzeptieren?
  5. Gibt es einen Auftrag von einer höheren Instanz diese Leichensäcke zum freien Verkauf anzubieten?
  6. Was veranlasst Ihr Unternehmen zu diesem  makaberen Verkaufsangebot ?
  7. Liegen Ihnen Informationen vor, dass Leichensäcke unbedingt der Bevölkerung angeboten werden müssen, weil ein Notstand in der Bestattungsbranche bevor steht?
  8. Haben Sie Informationen, dass unzählige Tote in Privathaushalten transportiert werden müssen ? Begründet dies Leichensäcke zu kaufen?
  9. Haben Sie Kenntnisse, dass in den Straßen unseres Landes Leichen umherliegen wegen Corona, für die Leichensäcke unbedingt benötigt werden ?

Ich freue mich über eine zeitnahe Antwort.

Ja, über die Antworten freuen wir uns tatsächlich, und werden – sofern wir welche bekommen – diese hier veröffentlichen. Wie ist ihre Meinung dazu?

Titelbild Pixabay, Stephanie 05.01.2021

Ein Kommentar

  • Elfriede Gregor sagt:

    … das kann man ja nicht einmal als geschmacklosen Faschingsscherz durchgehen lassen … welcher Einkäufer kommt auf so eine makabere Idee, dieses Produkt ins Sortiment zu nehmen … in Österreich ist es zu mindestens so, dass die „Bestattung“ kommt und den Leichnahm abholt … so einen Leichensack braucht man höchstens, wenn man einen Mord begangen hat und die Leiche „verschwinden“ lassen will … aber der „Otto -Normalverbraucher“ kommt ja nicht einmal in die Lage wo er so einen Sack benötigt … 🤨

Wir freuen uns über Deinen Kommentar

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Teilen mit:

Gefällt mir:

Gefällt mir Wird geladen...
%d Bloggern gefällt das: