Alle bürgerlichen Parteien, einschließlich der AfD, sind systemkonforme Parteien und inzwischen leider auch weitestgehend die linken parlamentarischen Kräfte. Wie lächerlich mutet also in diesem Zusammenhang die „angestrebte“ Beobachtung eben dieser AfD durch den Verfassungsschutz an? Als ehemaliges Mitglied kann ich die mögliche Einstufung zum „Beobachtungsfall“ nur müde belächeln.

Wie kann ich also davon ausgehen, mit einer dieser Gruppierungen eine wirkliche Veränderung in diesem Land voranbringen zu können? Auf diesem Wege können allenfalls kurzzeitig Symptome angegangen werden. Die grundlegenden Fehler dieses Systems bleiben jedoch bestehen.

Die Abhängigkeit des gesamten Systems vom Finanzmarkt ist klar zu erkennen. Selbst Krieg und Frieden stehen und fallen mit dieser Abhängigkeit. Auch die internationalisierte Politik spielt mit der Zerstörung der nationalen Souveränität genau diesen Kräften in die Hände. Diese Leute kennen keine Heimat und ihnen ist der einzelne Mensch egal.

Um die Souveränität zu stärken und eine imperialistische Politik zu verhindern, braucht es eine linke und patriotische Politik. Linker Patriotismus stärkt die Gemeinschaft und ihre soziale Sicherheit. Als Beispiel stehen hier das Gesundheitssystem und die Energieversorgung. Wer diese der Finanzwelt überlässt, gefährdet nicht nur die soziale Balance.

Wie man in den letzten Jahren erkennen konnte, gefährdet der Neoliberalismus auch ganz massiv die mittelständige Wirtschaft, die Bauern und damit die Selbstversorgung unserer Heimat. Der „umgekehrte Imperialismus“ auf dem Boden der „Asylpolitik“ ist ebenfalls für niemanden hilfreich, außer für die, die schon an den vorangegangenen Kriegen verdient haben.

Auch hier wurde die Souveränität der Staaten aus Eigennutz unter dem Deckmantel der Befreiung und Demokratisierung übergangen. Souveränität bedeutet im Gegensatz dazu auch Individualität, Freiheit, Vielfalt, und soziale Sicherheit für den Einzelnen.

Gerade in einer Zeit, wo Souveränität und soziale Sicherheit wieder zunehmend an Bedeutung gewinnt, liegt wohl auch linker Patriotismus wieder als Notwendigkeit im Fokus.

Titelbild Pixabay, Armin Hengst 08.02.2021

Der von der Europäischen Kommission am 23. September 2020 vorgestellte Asyl- und Migrationspakt ebnet einer Politik der Massenmigration den Weg. Das wäre das Ende des europäischen Sozialstaats, der europäischen Nationen und der europäischen Kulturen.

Mehr Informationen bekommen Sie hier.

Wir freuen uns über Deinen Kommentar

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Teilen mit:

Gefällt mir:

Gefällt mir Wird geladen...
%d Bloggern gefällt das: