Der deutsche Identitätsverlust ist gefährlich, weil Entwurzelte vom Wind der negativen Veränderung, der uns derzeit anweht, leichter davongetragen werden können. Kann eine Nation untergehen, obwohl sie formal weiterbesteht?

Die gesichtslose Nation. Ein Gastbeitrag von Lothar Obrecht für Rubikon, Titelbild Pixabay/analogicus

Bei Deutschland scheint es so weit zu sein. Die Realität hier ist gekennzeichnet durch ein Abrutschen weiter Teile der Bevölkerung in eine identitätslose Gendergesellschaft, die sich einem zunehmenden Migrations- und Destabilisierungsdruck in infantiler Naivität ergibt. Großzügig opfern wir nun auch noch unsere Kinder als Versuchskaninchen für ein medizinisches Experiment im blinden Vertrauen auf eine skrupellose Obrigkeit. Diese nutzt unser Vertrauen gnadenlos zur Durchsetzung ganz anderer als gesundheitlicher Intereressen. Eine internationalsozialistische und transhumanistische Ideologie setzt sich durch, die alles aufs Spiel setzt, was uns bis heute vertraut gewesen ist.

Während die Bevölkerung anderer europäischer Länder ihren Patriotismus, ihre Traditionen und ihre Kultur, wenn auch im Zeichen fadenscheiniger Antirassismusbekundungen, feiern, erscheinen die deutschen Fans bei der Fußball-Europameisterschaft eher verloren und uninspiriert mit ihren Fähnchen, die von der Kanzlerin gerne achtlos in den Dreck geworfen werden. Es will einfach kein Wir-Gefühl mehr aufkommen im besten Deutschland, das wir je hatten (1), keine Begeisterung, keine Freude.

Das uninspirierte Spiel einer identitätslosen Millionärstruppe auf dem grünen Rasen bestätigt die ratlose Leere in den Blicken der Fans. Viele ehemalige Fans wünschen der „Mannschaft“ geradezu das frühe Aus, weil sie sich verraten fühlen. Verraten und verkauft. In Tokyo streiten anschließend die „besten“ Geimpften aller Sportarten vor trostlos leeren Rängen um ein wenig Aufmerksamkeit, begleitet lediglich von bereits durch die Europameisterschaft desillusionierten, wenn auch noch brav funktionierenden Leitmedienreportern.

Diese Trostlosigkeit spiegelt zurzeit das Nationalgefühl der Deutschen, das reduziert zu sein scheint auf aus vergangen geglaubten Zeiten wiedererwachtes Blockwartsgehabe und widerwärtiges Denunziantentum gegenüber Andersdenkenden.

Vergessen sind das Sommermärchen 2006 und das zarte Wiederaufflackern einer deutschen Identität, die von Weltoffenheit und Freude und ein wenig Stolz auf das gesellschaftlich Erreichte gekennzeichnet war. Die eiserne Kanzlerin und ihr unbarmherziges Gefolge haben es geschafft, in fünfzehn Jahren die zarten Knospen zu zertrümmern und allem, was mit nationaler Identität verbunden ist, einen faden Beigeschmack zu verleihen.

Etwas, für das man sich entschuldigen muss. Die Flaggen sind verschwunden, das Lächeln in den Gesichtern verblasst, die Lebensfreude und Weltoffenheit macht blanker Angst und Panik Platz. Gleichzeitig tritt die Gesundheitsdiktatur an die Stelle einer Begrüßungskultur. Eine aufgesetzt wirkende Genderpolitik erledigt den Rest und gießt mehr Feuer in eine bereits gespaltene Gesellschaft, die doch in Wahrheit schon lange verbissen um den besten Platz an der Sonne konkurriert und ihre Pfründe bis aufs Messer verteidigt.

Das Lügengebäude der Macht

Halbherzig nimmt derjenige am bösen Spiel der Kanzlerin und ihrer Getreuen teil, der angepasst und brav funktioniert und dabei seine Schäfchen im Trockenen verortet.

So gendert man also mit, trägt Maske, impft und applaudiert zur Diskriminierung der Aufrechten.

Dem aufmerksamen Beobachter stellt sich natürlich die Frage, wie lange das gut gehen kann beziehungsweise wann der Punkt gekommen sein wird, an dem die scheinheilige und verlogene Masche reißt und das Konzept der Ahnungslosen diesen selbst auf die Füße fällt. Da das Böse und jedes Unrecht sich am Ende selbst überführen, genügt es, Gesetzmäßigkeiten und Indizien des Zerfalls, der Selbstentlarvung und die äußeren, nicht vorhersehbaren Unwägbarkeiten zu betrachten, um abschätzen zu können, wann der aktuelle Größenwahn der Mächtigen auf dem Boden der Tatsachen landen wird und die Dinge wieder gerade gerückt werden müssen.

Die Spaltung der Nation und die Zerstörung nationaler Identität ist vollbracht. Zum wiederholten Male wurde diese deutsche Identität herausgefordert, die von Anfang an auf tönernen Füßen stand.

Der Begriff „deutsch“ war ursprünglich ja eher despektierlich entstanden, um volkstümliche, einfach strukturierte Stämme unterschiedlichster Provenienzen künstlich zu vereinen, wenn auch romantisch verklärt zur Erreichung größerer, hehrer Ziele. Nun scheint der Zusammenhalt dieser jungen Nation auf lange Sicht gebrochen, indem erneut Hass geschürt und Feuer an allen Ecken und Enden gelegt wurde. Die Medien unternehmen im Auftrag der Politik und diese wiederum im Auftrag der Hochfinanz und der Big-Tech- und Big-Data-Konzerne alles, um die Menschen zu spalten:

Klima-, Corona- und Gender-Debatte, Phantom- und Kriegsschauplätze zur Verführung der überwiegend dumm gehaltenen Günstlinge ersetzen die Bedrohung durch einen konkreten äußeren Feind, wie es zuletzt der geheimdienstlich befeuerte Terrorismus darstellte. Garniert wird der Giftcocktail mit dem Pauschalvorwurf Nazi oder Antisemit, wenn das letzte Argument gegen den Aufklärer entwertet ist.

Wo also ist der Punkt, an dem das Lügengebäude der Mächtigen kippt und einer kritischen Masse halbwegs herzoffener und und wacher Menschen der Geduldsfaden reißt?

Was muss geschehen, um den verblendetsten aller gutwilligen Mitläufer aus dem Traum vom besseren Merkeldeutschland zu reißen und die Augen für die wahren Absichten der eigentlichen Drahtzieher zu öffnen?

Der Impfverweigerer wird zum Freiwild erklärt

Der Wettlauf gegen den Tod ist in vollem Gange. Impfbusse als erste staatliche Hilfsmaßnahme für Flutopfer, die in diesem Moment ganz andere Sorgen umtreiben, dokumentieren dies unverhohlen (2).

Die massive Zunahme der Impftoten und die zunehmend schwieriger sich gestaltende Vertuschung des damit zusammenhängenden Impfdesasters erfordert eine brutale Erhöhung der Impfquote um jeden Preis und damit eine schamlose Diffamierung und Unterdrückung der Impfkritischen. Diese wiederum werden inzwischen für alles verantwortlich gemacht, die Hetzjagd ist offiziell eröffnet, der Impfverweigerer zum Freiwild erklärt.

Ob Ministerpräsident Winfried Kretschmann (3), Kanzleramtsminister Helge Braun (4), Der Spiegel (5), Die Zeit (6) oder Barden wie Wolfgang Niedecken (7): Nicht nur in Deutschland hetzt das Establishment und zeigt auf den ausgemachten Sündenbock. Denn nur so lange, wie das niederträchtige Schuld- und Sühne-Spiel bei den unbedarften Mitläufern des Systems greift, ist damit ein Staat zu machen. Selbst ehemalige nationale Lieblinge und Vorzeigekünstler wie Nena werden gnadenlos geopfert und der Hetzjagd preisgegeben, sobald sie sich erdreisten, am Systemnarrativ Zweifel anzumelden.

Erst wenn der Mob erkennt, dass er hinters Licht geführt wurde, wird sich sein Zorn gegen die wahren Täter richten. Bis dahin muss er entweder tot oder unter Kontrolle gebracht sein. Koste es, was es wolle.

Selbstüberhöhung, Menschenverachtung, ideologische Verblendung und Herzverschluss sind die Triebfedern bei den Tätern. Das fliegt jetzt mehr und mehr auf. Die Gesichter der Täter aus Politik und dem Finanzkartell können ihre teuflischen Absichten nicht mehr verbergen. Die Sprachlosigkeit ihrer Pressesprecher wie die zunehmend eintönige und faktenlose Hetze der Medien und korrupten Influencer lassen uns angesichts ihrer Schamlosigkeit fassungslos verstummen.

Die Definition von der Herdenimmunität und der Pandemie, die Theorie von der Alternativlosigkeit der Impfung, die Solidaritätslüge — all dies ist durch weltweit anerkannte Wissenschaftler, Virologen und Ärzte vielfach widerlegt und dokumentiert. Die schamlose Manipulation korrupter Wissenschaftler und privater, Private-Public-Partnership- und Regierungsinstitutionen — wie das Paul-Ehrlich-Institut (PEI), das Robert Koch-Institut (RKI), die Weltgesundheitsorganisation (WHO), das Center of Disease Control and Prevention (CDC), die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) oder die Leopoldina und ihre Vertreter — ist hinlänglich aufgedeckt und deren Revolving Door Policy für jeden nachlesbar recherchiert.

Der nächste Impfzyklus wird kommen

Der Corona-Ausschuss und Netzwerke von aufrechten, unabhängigen und mutigen Rechtsanwälten decken in Kooperation mit Experten aus der Psychologie, der Psychotherapie, der Virologie, Mikrobiologie, Epidemiologie zusammen mit Sozialwissenschaftern, Politologen, Impfgeschädigten, wagemutigen Investigativjournalisten, remittierten Polizisten, Lehrern und Schulleitern täglich ein nie gekanntes Ausmaß an Korruption und Verbrechen gegen die Menschlichkeit auf, das in seiner Unanständigkeit die Vorstellungskraft vieler gutgläubiger, naiver Bürger schlicht übersteigt.

Wohl aus Selbstschutzmotiven werden trotz erdrückender Beweise diese Ungeheuerlichkeiten nicht nur ignoriert, sondern im Gegenteil sogar als Beweis für die Gefährlichkeit der Aufklärer weiterhin mit dumpfen Kampfbegriffen in pathologischem Abwehrmechanismus konterkariert.

Angesichts dieser Selbstoffenbarung der willigen Opferlämmer haben die Täter aus Hochfinanz und Politik nach wie vor leichtes Spiel und können auch haarsträubendste und völlig evidenzfreie Maßnahmen problemlos umsetzen, ohne eine Gegenwehr seitens der Mehrheit der Bevölkerung befürchten zu müssen.

Selbst der Kassandra-Effekt eines Karl Lauterbach mit zielsicheren nervigen Falschprognosen verpufft im iterativen Lanz-Folter-TV-Universum.

Ein Buch über Freiheit oder Knechtschaft

Der nächste Impfzyklus wird also kommen, die brutale menschenverachtende und rassistische Unterdrückung Ungeimpfter findet bereits statt und wird weiter ausgebaut. Der Schein von Rechtsstaatlichkeit und Sorge um den angepassten Bürger wird weiterhin gewahrt, wenn auch nur unter Einsatz übelster Propaganda durch die Massenmedien, die den letzten Rest Wahrhaftigkeit längst über Bord geworfen zu haben scheinen und in haarsträubender Hetzmanier gegen uns Kritiker und Standhafte als ausgemachte Schuldige herfallen.

Könnte es sein, dass es unter den scheinbar so leicht manövrierbaren Mitläufern doch mehr Querulanten gibt, als die wahnsinnig gewordene Obrigkeit vermutet? Demonstrationen in England, Irland, Frankreich, Griechenland, Italien oder Australien und vielen anderen Ländern lassen aufhorchen. Will die Mehrheit der Deutschen — auch wenn die Nation sich bereits in Auflösung befindet — tatsächlich das Sündenbockspiel bis zum Äußersten weiterspielen, und dies zum wiederholten Male?

Das Unbehagen bei der Bevölkerung wächst

Ich meine, es gibt Anzeichen, dass das Unbehagen wächst und der erweiterte Kreis um Klaus Schwab, Bill Gates und George Soros inklusive Politmafia und Pharmalobby den Bogen überspannt hat. Einige pathologische Hassprediger werden sicher auch der brutalsten Gewalt gegen Impfunwillige bereitwillig folgen, aber die Mehrheit wird — wenn auch unter Schmerzen — den eigenen Irrtum erkennen. Die Corona-Aufklärer, allen voran die Experten um den unabhängigen Corona-Ausschuss von Reiner Fuellmich und Viviane Fischer, haben eine erdrückende Beweislast gegenüber dem unsagbaren Unrecht zusammengetragen.

Diese Beweislast ist in der Lage, die Oligarchen der Finanzmafia und deren Komplizen in Politik, Wirtschaft, Justiz und unzähligen korrupten Nichtregierungsorganisationen und Public-Private-Partnerships der Lüge, des Betrugs und der Täuschung gegenüber der Menschheit sowie der vorsätzlichen Körperverletzung, nicht nur durch die Impfung mit billigend in Kauf genommener Todesfolge, restlos zu überführen.

Die Lügengebäude der Komplizen des Great Reset sind so überwältigend und unglaublich, dass die Mehrheit der „braven“ Bürger noch wie der Ochs vorm Berg den Wald vor lauter Bäumen nicht zu sehen vermag. Auf Dauer wird dies allerdings auch das dickste Brett vorm Kopf nicht verhindern. Zugegeben, dass die Bretter so dick sein würden, konnten wir nicht ahnen, aber wir werden weiter bohren, bis wir durch sind. Für viele wird es zu spät sein, aber sie haben ihre Wahl getroffen.

Dass sich der Irrsinn noch steigern wird, war zu erwarten, und ich habe es in der Vergangenheit mehrfach angekündigt. Doch nun wird die Luft für die Standhaften immer dünner, während der Gipfel bereits in Sichtweite ist. Die Gierigen werden an der Last ihrer Sünden kurz vor dem Ziel zusammenbrechen, so wie es in der Vergangenheit immer gewesen ist, weil Unrecht nicht dadurch zu Recht wird, dass es auf die Spitze getrieben wird.

Auch die größte Feuersbrunst frisst nur, solange sie Nahrung findet und Sauerstoff. Dann geht sie aus. Ganz von allein. Die Menschheit erwacht, und sie wird sich vom Bösen abwenden, weil sie in ihrer Essenz gut ist.

Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz (Namensnennung – Nicht kommerziell – Keine Bearbeitungen 4.0 International) lizenziert. Unter Einhaltung der Lizenzbedingungen dürfen Sie es verbreiten und vervielfältigen.

Wir freuen uns über Deinen Kommentar

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Teilen mit:

Gefällt mir:

Gefällt mir Wird geladen...
%d Bloggern gefällt das: