Australien hat seit Beginn der Corona-Pandemie nicht lange gefackelt, und mit restriktiven, unverhältnismäßigen Maßnahmen die Bevölkerung gezwungen die vom Staat angeordnete Verhaltensregeln zu befolgen. Diese entbehrten zwar jeder Logik, doch bei Missachtung wurde dort nicht gedroht, sondern sofort gehandelt. 

Ab ins Lager. R.S. 23.11.2021. Titelbild Pixabay/Explore

Queensland, der zweitgrößte Staat in Australien, hat jetzt wahr gemacht, wovon hier in Deutschland nur hinter vorgehaltener Hand getuschelt wurde, weil von niemandem wirklich ernst genommen. Dort wurde ein „Quarantänelager“ errichtet, dass bis zum ersten Quartal 2022 mit 1000 Betten (bisher 500) ausgestattet sein soll. 

Die Einrichtung ist Teil des Quarantäne-Management-Ansatzes von Queensland und erfüllt einen dringenden Bedarf, die Queenslander durch sichere und effektive Quarantäneprozesse vor COVID-19 zu schützen.

Das Land lässt also gesunde Menschen durch das Militär in ein Quarantänelager bringen, und begründet dies ernsthaft damit, dass dadurch Einreisende geschützt werden sollen. Wo soll das alles noch hinführen?

Wir freuen uns über Deinen Kommentar

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Teilen mit: