Am 19. März sollten die bisherigen Corona-Regeln eigentlich auslaufen. Da Gesundheitsminister Karl Lauterbach weiterhin auf Beschränkungen pocht, sollen diese nun zunächst bis zum 02. April 2022 verlängert werden. Viele Bundesländer wollen mitziehen.

Freedom Day?…Hat sich wohl erledigt! R.S. 15.03.2022, Titelbild Pixabay/madartzgraphics

Da die Infektionszahlen angeblich wieder ansteigen, sollen die Corona-Regeln verlängert werden. Von vielen Bundesländern gibt es Übergangsregeln, die bis zum 2. April gelten sollen, so die Frankfurter Rundschau (Dienstagsausgabe).

Bayern, Baden-Württemberg, Thüringen und Hessen werden die aktuellen Corona-Regeln beibehalten.

In Mecklenburg-Vorpommern wurde ein solcher Schritt bereits angekündigt. 

Von der Gesundheitsbehörde Hamburg wurde erklärt, dass die jetzige Regelung am Freitag unverändert verlängert wird.

Niedersachsen will eine Übergangsverordnung schaffen, die ebenfalls bis zum 2. April gelten soll. 

Nordrhein-Westfalen plant diese Übergangsregelung ebenfalls nutzen zu wollen.

„Eine Änderung des Infektionsschutzgesetzes ist möglich, wenn alle die Hotspot-Regel nutzen, können wir damit eine Menge machen“, so Lauterbach gegenüber NTV.

Der nächste „Corona-Gipfel“ ist für Donnerstag (17. März 2022) geplant.

Es werde keinen "Freedom Day" geben. Wir sind nicht in der Situation, als dass man jetzt alle Maßnahmen fallen lassen könnte.

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach

Ein Kommentar

Wir freuen uns über Deinen Kommentar

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Teilen mit: